AllgemeinAufregende Zeiten!

25. November 2019by adminbier

Liebe Freunde & UnterstützerInnen,

dank euch erleben wir zur Zeit jede Menge aufregende Tage und Wochen in dem noch so kurzen Leben unseres Startups. Im Ernst: Manchmal kommt man da gar nicht mit mit dem Verarbeiten der Ereignisse! Wir teilen gerne mit euch die bedeutendsten Neuigkeiten.

Da wäre zuallererst das erfolgreiche Ende unserer Crowdfunding-Kampagne. Vielen Dank an die weit über 500 UnterstützerInnen, die durch die Vorbestellungen unserer Dankeschöns einen Beitrag dazu geleistet haben. Das macht uns nicht nur stolz, sondern bestärkt uns aufgrund der großartigen Resonanz auch darin, weiter an unserem Knärzje zu arbeiten. Vergangene Woche haben wir das extra dafür gebraute Pils abgefüllt (Spoiler: Wir hoffen Ihr mögt herbe Biere!) und nach der Pasteurisation und Etikettierung geht es diese Woche ans Pakete-Packen!

Außerdem dürfen wir stolz verkünden, dass wir vom Bundeswirtschafts-ministerium als Kultur- & Kreativpilot 2019 ausgezeichnet wurden! Von über 800 eingereichten Bewerbungen gehören wir damit zu den glücklichen 32 Organisationen, die sich über ein Jahr Zugang zu diesem spannenden Netzwerk voller Coachings und Mentorings freuen dürfen. Yeah!

(c) Kultur- & Kreativpiloten

Unsere aktuelle Presseschau:

  • Süddeutsche Zeitung: Dieser Mann braut Bier aus altem Brot
  • Bild: Wegtrinken statt Wegwerfen. Frankfurter braut Bier aus altem Brot.
  • FAZ: Heute back ich, morgen brau ich ein Brotbier.

Unsere aktuelle TV-Schau:

Unsere aktuellen Events:

  • 28.11. Adeventsglühen beim Weingut Karl Schaefer in Bad Dürkheim (mehr Infos)

Unsere zur Zeit erfreulich große mediale Resonanz führt auch dazu, dass sich Menschen bei uns melden, die mit uns arbeiten wollen – Kreative, Bäckereien, Handelspartner, Event-Planer, ja sogar Investoren. Wir haben seit dem ersten Tag kommuniziert, dass es unser Ziel ist, eine Testlistung im Einzelhandel zu erreichen. Daran arbeiten wir weiterhin mit Hochdruck und müssen nun die diversen Optionen abwägen. Wir freuen uns jedenfalls über das große Interesse an unserem Tun!

Hier wird sich hoffentlich schon bald etwas Konkreteres ergeben. Gerade führen wir auch Gespräche mit potentiell neuen, größeren Brauereien, da die Nachfrage unser Angebot zur Zeit bei weitem übertrifft. Und da es in Sachen Brot, das vor der Tonne gerettet werden will und sollte, auf jeden Fall noch viel Luft nach oben gibt, wollen wir uns hier natürlich vergrößern.

Wir halten euch natürlich wie immer auf den Laufenden, was bei uns und unserer Mission #unfuckbeer á la #BrotBierBeste so passiert!

Tausend Dank nochmal für die ganze Unterstützung und mutmachenden Zusprüche. Das freut uns wirklich sehr!

Bierigen Gruß,

Dan